Auch wenn die Entscheidung von Kemmerich, sich mit

Auch wenn die Entscheidung von Kemmerich, sich mit den Stimmen der AfD wählen zu lassen, verblödet war: “undemokratisch”, wie hier viele behaupten, war sie nicht. Es sei denn, man legt nicht die Verfassung als Maßstab an, sondern den eigenen politischen Geschmack.

Der bezeichnet eine Relation zwischen Stimmenwanderung

Der bezeichnet eine Relation zwischen Stimmenwanderung in Umfragen zu tatsächlichem Wahlverhalten. Verliert CDU/FDP bei Umfragen Stimmen, geht ein Teil zur AfD und zwei Teile nach links. Bei Wahlen ist es umgekehrt. Merkel weiß das, daher .

Egal wer sich jetzt auch alles bei der CDU meldet Realität

Egal wer sich jetzt auch alles bei der CDU meldet Realität CDU hat gewählt Thüringen verschlafen und vorab ganze CDU Führung nicht Energisch genug gehandelt Im Vorfeld wurden immer wieder stimmen laut das CDU auf AFD schaut Kann CDU Chefin Frau AKK nur Debatten führen Lieber SPD