Der Unabhängige Parteien-Transparenz-Senat (UPTS) im Bundeskanzleramt hat eine Prüfung der im Vorjahr geschalteten Wahlkampfinserate der Parlamentsklubs eingeleitet. Es geht um die Frage, ob diese Inserate illegale Parteispenden darstellen.